Montag, August 3, 2020
Start Offizielles N.I.E. beantragen

N.I.E.

Entschieden, sich in Barcelona oder Umgebung niederzulassen? Dann wird dieses Dokument notwendig sein! Denn die N.I.E. [Númer de Identidad de Extranjero = Registernummer für (europäische) Ausländer] dient nicht nur dazu, sich in Spanien mehr als 3 Monaten legal aufzuhalten, sondern gilt auch gleichzeitig als Arbeitsgenehmigung. Ebenfalls benötigt wird sie beim Abschluss von Handyverträgen, (in den meisten Fällen) dem Mieten einer Wochnung, der Nutzung der städtischen Leihfahrräder BICING und Vielem mehr.

Klar zu unterscheiden und unbedingt anzugeben, ist der Grund des Antrags. Es wird nämlich klar differenziert, zwischen dem ständigen Aufenthalt oder ob man die Nummer lediglich für den Immobilienkauf braucht. 

Das Format des Dokumentes selbst, die Terminvergabe und die Voraussetzungen um eine N.I.E. zu erhalten, haben sich in den letzten Jahren häufig geändert. Aus eigenen Erfahrungen un denen einiger unserer Leser haben wir das Folgende zusammengefasst: (Stand Sommer 2019)

[Anzeige]
Wer keine Zeit bzw. Nerven oder ausreichende Sprachkenntnisse hat, um sich durch den Bürokraten-Dschungel zu kämpfen, dem empfehlen wir unseren Partner LEAP

Nummer und Format

Sie besteht aus 7 Ziffern, mit jeweils einem Buchstaben am Anfang und am Ende (z.B. Y1234567P). Die NIE erhält man im Format einer kleinen, grünen Karte, in der Grösse einer Kreditkarte.

Bei so gut wie allen Registrierungen, Anmeldungen, oder zum Beispiel Handy- und anderen Verträgen wird diese Nummer verlangt. So sollte man sich schon einmal daran gewöhnen, diese immer griffbereit oder bestenfalls im Kopf zu haben.

Gültigkeit

Da das Dokument (wie bis vor einigen Jahren) kein Foto enthält, reicht die NIE allein nicht, um sich damit auszuweisen, man muss zusätzlich immer ein Dokument mit Lichtbild wie zum Beispiel Personalausweis, Reisepass oder Führerschein mit sich führen.

Adresse der Behörde

Die Oficina de Extranjeria befindet sich in der Rambla de Guipuzcoa, 74 (im Stadtteil Sant Martí).

Dorthin kommt man am besten der Metro-Linie L2 (Metrostation Bac de Roda oder der Sant Martí). Die Behörde selbst empfiehlt, ungefähr 20 Minuten vor dem Termin bereits dort sein.

Termin beantragen

Seit 2018 gibt es diese Termine zur Beantragung nur noch im Internet auf der Webseite der Ausländerbehörde der spanischen Regierung. Aktuell sehen sich die vielen Antragsteller mit dem Problem konfrontiert, dass es (Online) keine Termine gibt.

Man durchläuft eine kleine Odysee durch das System der Webseite der Policial Nacional, um nach Eingabe seiner Daten, dem Ort an dem man wohnt und sich anmelden möchte, um ganz am Ende mit der Nachricht vertröstet zu werden, dass “derzeit keine Termine (citas previas) zur Verfügung stehen und man es später erneut versuchen” solle.

Es geistern Geschichten durch das Netz, die Chancen seien Montags oder Mittwochs morgens besser, doch wollen wir dies weder bestätigen noch dementieren.

TIPP DER REDAKTION: Normalerweise kann man den Termin nur in der Ausländerbehörde des Ort beantragen, in dem man wohnhaft ist. Mit einer Ausnahme: Wenn man sich noch nicht im Rathaus seines Wohnortes angemeldet (vergleichbar mit dem Einwohnermeldeamt in Deutschland) und das Empadronament erhalten hat, ist man bei der Wahl des Standortes des Büros zur Beantragung des N.I.E. etwas ungebundener. Gerade durch den aktuellen Mangel an Terminen kann dies hilfreich sein, zum Beispiel nach Girona, Sant Cugat, Igualada oder Lleida ausweichen zu können.

Benötigte Unterlagen

Endlich einen Termin erhalten, sollte man die folgenden Dokumente vorbereiten:
  • Gültigen Reisepass oder Personalausweis (Original und Kopie)
  • ausgefülltes und ausgedrucktes Antragsformular EX-15 (im Folgenden als Download zu finden)
  • Nachweis über wirtschaftliche, berufliche oder sozialen Gründe, welche den Aufenthalt in Spanien rechtfertigen, z.B. Arbeitsvertrag oder Arbeitsbescheinigung mit Name, Anschrift und Steuernummer der Firma
  • Deutsch- oder anderssprachige Dokumente müssen ins spanische oder katalanische übersetzt werden (ausser Reisepass und EU-Standardformulare)

Sollten die vorab genannten Dokumente (ausgenommen Ausweisedokumente) auf Deutsch oder einer anderen Sprache sein, müssen sie ins Spanische oder Katalanische übersetzt werden. 
Um Zeit zu sparen und bereits alle Dokumente gut vorbereitet mitnehmen zu können, empfiehlt es sich, das Formular herunterzuladen und auszufüllen. Wir haben es als PDF-Datei zum Download zur Verfügung gestellt:

Download des Formulars als PDF-Datei: Formular hier herunterladen  

Der Eintrag ins zentrale Ausländerregister kann nur persönlich in Spanien vorgenommen werden. Da es trotz Terminvergabe dennch zu Wartezeiten kommt, sollte man hierfür ruhig einen kompletten Vormittag einplanen.

 

Verwandte Themen

Konsulate

Informationen, Adressen, Kontaktdaten und Öffnungszeiten der Konsulate von Deutschland, Österreich und der Schweiz in Barcelona.