Der öffentliche Nahverkehr passt sich der Situation an. TMB erhöht die Frequenz, so werden zum Schulbeginn mehr Metros und Busse fahren.

Die Verantwortlichen der öffentlichen Verkehrsbetriebe haben sich auf den Beginn des neuen Schuljahres vorbereitet. Da ein Anstieg der Passagierzahlen erwartet wird, werden mehr Metros und Busse eingesetzt. Darüber hinaus werden die Fahrgäste die Busse auch wieder über die Vordertür betreten können.

Metro

Die Metro in Barcelona erhöht ab Montag, den 14. September den Einsatz der Metro-Züge und damit die Kapazitäten. Sowohl in den Morgenstunden als auch an den Nachmittagen werden auf verschiedenen Linien insgesamt mehr Züge verkehren.

Das bedeutet konkret, es wird in der Hauptverkehrszeit zwischen 6-10 und 10-13 Uhr mehr Züge auf den Linien L1 und L5 mit mehr Frequenz gefahren. Nachmittags werden zwischen 13-17 und 17-20 Uhr auf den Linien L1, L2 und L5 mehr Züge eingesetzt.

Darüber hinaus kümmern sich mehr als 100 Angestellte um die Kontrolle des Tragens der Masken und die Verteilung der Fahrgäste auf den Bahnsteigen. Um die Hygiene zu vereinfachen hat TMB bereits ebenfalls vorgesorgt. In 72 Metrostationen wurden über 120 Spender mit Desinfektionsgel aufgestellt. 

Um Zweifel und Sorgen der Fahrgäste zu beseitigen, hat TMB ein Video veröffentlicht. Dieses zeigt wie gründlich die Kontrolle und Reinigung der Installationen durchgeführt wird.

Rosa Alarcón, Vorsitzende der TMB, hatte in einem Interview mit dem Sender TV3 erklärt, dass „soviel Angebot gibt wie nie zuvor. Es werden mehr Metros und Busse eingesetzt, um die Sicherheit der Fahrgäste gewährleisten zu können. Wir haben gesehen, wie die Zahl der Passagiere bereits angestiegen ist und haben darauf reagiert.“ In den ersten zwei Septemberwochen gab es täglich insgesamt mehr als eine Million Fahrgäste.

Busse

Im Zusammenhang mit dem Nutzen der Buslinien ist die prinzipielle Neuigkeit, dass man diese wieder über die Vordertür betreten kann. In über 1000 Fahrzeugen der Flotte wurden dafür Schutzscheiben an den Fahrerkabinen installiert.

Aktuelle Meldungen und das Wichtigste des Tages

Auf diese Weise werden die Fahrer auch wieder die üblichen Service übernehmen können, wie zum Beispiel den Tausch von defekten Mehrfach-Fahrscheinen. Der Verkauf von Fahrkarten gehört allerdings vorerst nicht dazu. Das Tragen der Maske ist für die Busfahrer während des Fahrens weiterhin freiwillig.

Insgesamt werden zu den Hauptverkehrszeiten rund 900 Busse unterwegs sein.

Anzeigen der Kapazität

Unabhängig davon, dass mehr Metros und Busse eingesetzt werden, soll es für die Kunden einfacher werden, die Reise zu planen um größere Menschenansammlungen zu vermeiden. Dazu stellt TMB auf seiner Webseite die Möglichkeit zur Verfügung die voraussichtliche Auslastung in der Metro und den Bussen zu konsultieren.