Eindrücke der diesjährigen Ausgabe des Festivals mit spektakulären Licht-Installationen in Poblenou mit nationalen und internationalen Künstlern

Die zweite Edition des Die Lichtfestivals „Llum BarcelonAlemany“ verwandelte diesmal die Straßen von Poblenou in ein großes Labor für Experimente im Freien, Licht als kreatives Medium und der Arbeit von Künstlern, Designern und Architekten aus der ganzen Welt.

Sie erforschen neue Möglichkeiten und Techniken, wie zum Beispiel die dynamische Beleuchtung, großflächige Projektionen und interaktive Umgebungen.

Unter den zwanzig Teilnehmern der diesjährigen Edition sind international renommierte Künstler wie Rafael Lozano-Hemmer und Daniel Canogar, Pioniere neuer digitaler Werkzeuge wie Kyle McDonald oder Joanie Lemercier, nicht nur in der kreative Szene von Barcelona bekannt. 

Die Besonderheit dieses Spektakels, die es von anderen Lichtfestivals unterscheidet, ist das Engagement für das Experimentieren und die Innovation der Schüler von Kunst-, Design-, Licht- und Architekturschulen von Barcelona, ​​die an 15 Installationen teilnehmen.