Barcelona bekommt ein (neues) Autokino

Wenn Klassiker wieder modern werden – Eröffnung zum Ende des Jahres geplant. Es werden bis zu 200 Autos Platz haben und die Eröffnung ist zum Ende des Jahres geplant.
Kino am Strand, Kino in einer Burg, Kino auf öffentlichen Plätzen, Kinos in Theatern. In Barcelona gab und gibt es schon so gut wie jede Form der Filmvorführung, doch eine ganz besondere fehlte uns noch, nämlich die nordamerikanischste Version von Allen.
Obwohl dies eigentlich nicht ganz stimmt, denn das neue Autokino der Stadt wird zwar das Einzige in ganz Katalonien sein, aber nicht das Erste. Die älteren Einwohner werden sich noch daran erinnern, als vor 36 Jahren das Letzte in El Prat geschlossen wurde. Die Planung des neuen Projektes läuft auf Hochtouren und die Eröffnung ist für Ende 2019/ Anfang 2020 geplant.

Auch wenn das Geheimnis um den Standort bisher nicht gelüftet wurde, kommen nur wenige Orte in Frage. Da man rund 25.000 Quadratmeter benötigt, gibt es Gerüchte über einen Platz im Bereich des Parc de Forum bzw nahe dem Hospital Bellvitge.Fest stehen allerdings bereits andere Einzelheiten, die von den Initiatoren Martí Morató, Jonathan Álvarez und Jorge Gutiérrez, Partner von Drive in Barcelona, vorab veröffentlicht haben.

So wird es zum Beispiel tägliche Vorführungen geben, im Winter wird es zwei Sessions und während der Sommermonate eine.
Es wird ein individuelles Audiosystem für jedes Auto geben, gezeigt werden sowohl aktuelle Filme als auch Klassiker und der Preis bei 10 EUR liegen. Eine weitere der größten Kuriositäten des Projekts ist der Teil der Foodtrucks: Es soll eine Kohärenz zwischen dem angebotenen Essen und den projizierten Film bestehen.

„Wir möchten ein Erlebnis bieten, dass den audiovisuellen mit dem gastronomischen Teil vermischt. „So wird ein Western beispielsweise von Nachos, Tacos und Cocktails begleitet…“ wie man als Vorgeschmack schon mal der Presse mitteilte. Man darf gespannt sein und sich freuen.

Mehr Infos unter http://www.autocinebarcelona.com